4-farbiger Druck mit CMYK im Digital- und Offsetdruck

Der 4-farbige Druck beinhaltet vereinfacht ausgedrückt alle sichtbaren Farben bei „bunten“ Druckmotiven.

Diese Druckmotive können grafische Motive oder Fotos sein:

In der Druckwiedergabe werden sie im Digitaldruck als auch im Offsetdruck aus den 4 Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow und „Key“ = Schwarz (kurz CMYK) zusammengesetzt.

 

Offsetdruck mit Sonderfarben

Im Offsetdruck befinden sich diese Farben tatsächlich in jeweils eigenen Farbwerken, und entsprechend können bei Auflagen ab ca. 500 Spielen statt der 4 Farbwerke auch nur einzelne Farbwerke mit sogenannten Sonderfarben befüllt werden – gerade bei kleinen Offsetdruck-Auflagen von Spielkarten oder Memo lassen sich so Produktionskosten sparen.

Sonderfarben sind fertig gemischte Vollfarbtöne der Hersteller Pantone oder HKS, die dann beispielsweise bei einem Werbemittel Skat für den Rückseitendruck mit einem nur 1-farbigen Logo genutzt werden können. Voraussetzung ist aber, dass auch die Druckvorlage 1-farbig angelegt wurde und nicht im Farbmodus CMYK.

Sonderfarben können bei besonders aufwändigen Druckerzeugnissen im Offsetdruck auch den regulären 4-Farb-Druck ergänzen, indem zusätzliche Farbwerke eingerichtet werden. Z.B. wäre dies der Fall, wenn mehrfarbige Spielkarten mit einem ergänzenden Silberton gedruckt werden sollen:

Drucktechnisch gesehen ist dies dann also ein 5-farbiger Druck (CMYK + Sonderfarbe Silber) und etwas teurer als der reguläre 4-farbige Druck.

Was bedeutet 4-farbiger Druck?
Rate this post

Category: Druckvorstufe & Produktion

← Was bedeutet 4-farbiger Druck?