Oldtimer Quartettspiel

US-Oldtimer sind unter den Deutschen enorm beliebt. Nicht wenige Autoliebhaber haben daher einen dieser Klassiker in ihrer Garage stehen. Die Oldtimer Kumpelz gehören auch dazu – und haben ihre Schmuckstücke nun in einem eigenen Quartettspiel verewigt.

Die Idee zum Spiel

Die Oldtimer Kumpelz sind eine bunt gemischte Gruppe von Frauen und Männern aus Hamburg und Umgebung, die eine gemeinsame Leidenschaft haben: automobile Klassiker aus Amerika. Unter dem Motto „Klönen – Schrauben – Cruisen“ treffen sie sich regelmäßig zum Stammtisch, unternehmen gemeinsam Ausfahrten und stehen sich bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

Der Stammtisch der Oldtimer Kumpelz ist markenoffen. Demensprechend vielfältig ist daher auch der Fuhrpark. Neben Mustangs finden sich so auch Muscle Cars wie der Dodge Charger, Sportler wie die Chevrolet Corvette oder Fullsize-Modelle von Buick und Cadillac. Sogar ein Schulbus sowie ein Hot Rod von 1923 gehören zu den Kumpelzkarren.

Oldtimer-Kumpel Michael Böhm dachte sich daher, dass sich diese schöne Mischung hervorragend für ein Quartett-Kartenspiel eignet und ließ sie als eigene Spielkarten drucken. Nach Zusammentragen sämtlicher Fotos und Daten kann sich das Ergebnis definitv sehen lassen: Das Kumpelzkarren-Quartett erscheint mit seinen tollen Klassikern im dazu passenden Vintage Look.

Oldtimer Kumpelz Kumpelzquartett Spielkarten

Als kleine Besonderheit steht neben den technischen Daten zudem auf jeder Karte eine kleine Info zum abgebildeten Fahrzeug. Spielspaß pur ist für die Kumpelz und Kumpletten damit garantiert.

So funktioniert das Quartettspiel

Nach dem Mischen werden die Spielkarten gleichmäßig an alle Spieler verteilt. Jeder Spieler hält seine Karten so in der Hand, dass nur das oberste Blatt für ihn zu sehen ist. Der erste Spieler nennt nun eine der technischen Größen wie beispielsweise PS, Beschleunigung von 0 auf 100 oder die Länge des Fahrzeugs. Die anderen Spieler nennen anschließend ebenfalls die entsprechenden Daten auf ihren obersten Karten.

Der Spieler mit dem besten Wert gewinnt die obersten Karten aller Mitspieler und legt diese unter sein Spielkarten-Päckchen. Besitzen zwei oder mehr Spieler Karten mit demselben Bestwert, legen alle Spieler ihre obersten Karten in die Mitte. Die Spieler mit den Bestwerten spielen dann eine Entscheidungsrunde. Der Spieler, der diese Runde gewinnt, erhält zusätzlich zu den Karten aus der Stichrunde auch die Karten aus der Tischmitte.

Hat ein Spieler alle seine Spielkarten verloren, scheidet er aus und das Kartenspiel wird von den verbleibenden Teilnehmern fortgesetzt. Sieger ist der Spieler, der entweder alle Quartett-Karten gewonnen oder nach einer bestimmten Zeit die meisten Karten in der Hand hat.

Im Handumdrehen zum eigenen Quartettspiel

Mit unserem Quartett-Designer gestalten Sie in wenigen Schritten Ihr ganz individuelles Kartenspiel.

Für Auflagen ab 100 Stück können Sie sich mit unserem Preis-Kalkulator direkt ein individuelles Angebot erstellen lassen.

Kumpelzkarren-Quartett: Automobile US-Klassiker in einem Kartenspiel
Rate this post
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.